Home Inhalte Verein Termine Projekte Adressen
Patenschaften Sternenkinder Kreuz & Queer Fassaden Betreuung Ehrengräber

(Motiv Notenbuch Bote und Bock)






2015


auch zum Gedenken zum 10. Todestag von Ovo Maltine
>> www.das-ovo.de


Timas Puppen zum Film "Tunten lügen nicht" bei der Führung auf Ovos Grab - Foto kenb.org

>> lippunermarc.blogspot
Artikel zur Führung 2015

>> evangelisch.de/blogs/kreuz-queer
Artikel als Ankündigung der Führung 2015

>> queer.de
Artikel zur Führung 2015

>> hpd.de
Artikel zur Führung 2009
Kreuz und Queer

Mappe für einen "schwulen Rundgang" auf dem "Alten St.-Matthäus-Kirchhof":
In Privatinitiative wurde im Herbst 2006 von Wolfgang Schindler in Zusammenarbeit mit Grafiker Ludger eine Mappe erarbeitet, die einen Überblick schafft, wie zahlreich in den letzten 20 Jahren schwule Männer hier beigesetzt wurden.

90 Personen in ca. 75 Grabstellen werden hier auf Einzelseiten vorgestellt mit Fotos der gestalteten Gräber und der Person. Viele bekannte Namen von Künstlern und politisch Aktiven sind hier zu finden.
Ein Projekt, das das Thema Friedhof persönlich werden lässt.

Nächste Führung: Pfingstmontag, 16.5.2016, 14 Uhr



Zum 70. Geburtstag von Reinhard von der Marwitz
(ehem. "Café Anderes Ufer")

Im Jubiläumsjahr 2016: 160 jahre Friedhof,

10 Jahre EFEU e.V. & 10 Jahre Café finovo

Kiezfest vor den Toren am 4. September 
mit Bühne und Essens-Stände (international)





       
Fotos Marc Lippuner 17. Mai 2015 - Manfred Salzgeber liegt nun neben Jürgen Baldiga


 
Lageplan und Beispiel-Seite

Die Mappe ist im Café finovo einzusehen. Einige Fotos fehlen noch und die Mappe wächst auch stetig. Im Anhang sammeln wir persönliche und journalistische bzw. offizielle Nachrufe. Hier kann man in Ruhe den Lebensweg verschiedener Verstorbener nachlesen. Schon so manche Eltern und Freunde hat dies sehr gerührt.
Man kann einen s/w Ausdruck des Plans mit der Auflistung der Liegeplätze als Faltblatt mitnehmen und selbst auf dem Friedhof einen Rundgang machen.


Napoleon Seyfarth


Ovo Maltine

>> www.das-ovo.de

Führungen am 17.5.09 (in Gedenk an den alten Paragraphen 175) und am Freitag, 17. Juni 2011, 17 Uhr (CSD-Woche). Bei der ersten Führung 2006 waren schon 50 Interessierte mit uns unterwegs, wobei auch Freunde und Bekannte an den verschiedenen Stellen über das Leben der "Lieben" berichteten.

Am Montag, 17.5.2010 gab es eine Gedenkveranstaltung zum 5. Todestag von Ovo Maltine im Theater O-Tonart mit Ausstellung und Filmen.
>> Ovo Poster 2010(pdf)

Bei Interesse auch Führungen für kleine Gruppen, bitte im Café nachfragen oder unter
Tel: 20 61 55 20.

Es gibt die verschiedensten Arten von Grabstellen: Historische Gräber, Urnenbeisetzungen, moderne Skulpturen, fernöstliche Altäre, besondere Inschriften...

Grabstätten von: Lole Gessler, G. Arendt, R. von der Marwitz, H. Scherer
Die Bronzefigur des Grabs Scherer (re.) wurde im Mai 2009 gestohlen !

>> Seite der Künstlerin Katrin Stock

    

Juni 2013: der neue Faun ist eingetroffen - und er steht nun!

April 2016: schon ist er wieder weg!!! Großer Diebstahl von Skulpturen macht uns traurig.

    




    

  Auch weitere schwule Grabstellen wurden durch den Raub entstellt: Grab Andreas Weiß (hist. Noah) & Grab René Maron (Nähe Virchow)


Denk mal positHIV seit 2001

So bunt machen wir manche Beisetzung in der Kapelle.

Hier Frank (Meta Zaghurim) 6.4.2016

Viele sind  in Folge einer HIV-Infektion oder an AIDS gestorben. Besondere Erwähnung steht hier dem "Denk mal positHIV e.V." zu. Ein Sammelgrab, unterstützt von einem Verein mit eigener Webseite
> www.denk-mal-posithiv.de.
Hier findet man u.a. viele Mitarbeiter der AIDS-Hilfen BAH, DAH und dem Café PositHiv.

In 2014 gab es einen Wettbewerb zur Gestaltung der neuen Flächen. Der Gewinnerentwurf wurde zum Mai 2015 aufgestellt.





Die ehemaligen Leuchten vom Grab Denk mal PositHIV sind nun auf einer neuen gedenkstelle für Grabsteine von nach 20 Jahren abgelaufenen schwulen Grabstätten. So bleiben sie hier erhalten und wir können weiterhin Gedenken... Wandgrab Abt. K (Nähe Garten der Sternenkinder)

Fotos: W. Schindler Grafiken: Ludger © EFEU e.V.



Grab Rio Reiser / Foto dpa

Neue Grabstelle seit 10.2.2011
Foto: EFEU e.V.

 

Der Sänger Rio Reiser (Ton, Steine, scherben) wurde im Februar 2011 auf den Alten St.-Matthäus-Kirchhof umgebettet. 

 links zu Presse online (falls sie noch da sind):
>> Berliner Zeitung
>> Wikipedia
>> Tagesspiegel

>> TAZ 20.1.: über den Medienrummel wegen der Umbettung


Grab Rio Reiser neu gestaltet im Juni 2011

 



April 2016

> Rios Grabsteinmotiv / Pop up

  Zum 20. Todestag von Rio Reiser gibt es ein Konzert in der Friedhofskapelle:

Samstag, 20. August 2016, 14 Uhr - 12 €

(laßt euch überraschen...)



HMS-Logo

Das Projekt "Kreuz & Queer" wird dankenswerter Weise mit 500,- Euro unterstützt von der Hannchen Mehrzweck Stiftung

> www.hms-stiftung.de

Weitere Empfehlung:

> www.hs-verein.de
Homosexuelle Selbsthilfe